Beschreibung

Egal ob du erfahrene*r Bergsteiger*in bist oder noch nie eine Gruppe im Gebirge geführt hast, du bist bei dieser Fortbildung richtig.

Anfänger*innen im Bergsteigen können direkt von den Erfahrenen lernen, ihr persönliches Können verbessern und erste Führungserfahrungen sammeln. Am Ende erhalten Sie eine Anerkennung als Fortbildung.

Erfahrene können Führungsverantwortung und kleine Lehreinheiten übernehmen. Am Ende erhalten sie - passende Lehr- und Führungskompetenzen vorausgesetzt – eine Bestätigung über den erfolgreichen Besuch des Aufbaumoduls Bergsteigen (welche auch im Kontext der Trainer*innen-Ausbildung des DAV anerkannt ist). In jedem Fall wird mit der Schulung die Fortbildungspflicht erfüllt und wir sind uns sicher viel gelernt :)


Anerkennung in der Trainer*innen-Ausbildung

Jugendleiter*innen, die die entsprechenden Aufbaumodule absolviert haben und die Fachübungsleiterausbildung machen wollen, können direkt in die FÜL-/ Trainer*innen-Ausbildung einsteigen. Eine genaue Übersichtstabelle zur Anerkennung der JL-Ausbildung in der Trainer*innen-Ausbildung findest du auf der Seite der JDAV.

Inhalt

  • Befähigung zur selbstständigen Planung und Durchführung von Bergtouren mit der Jugendgruppe

  • Entwicklung eines Risikobewusstseins und Kennenlernen von Interventions­möglichkeiten, um ein aktives Risikomanagement betreiben zu können

  • Sensibilisierung für gruppendynamische Prozesse 

  • Verbesserung des eigenen Führungs- und Leitungsverhaltens

  • Fähigkeit zur Vermittlung von alpinen Lehrinhalten

  • Kennenlernen bzw. Vertiefen der verschiedenen führungstechnischen Methoden

  • Verbesserung des persönlichen Könnens beim Bergsteigen

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Fortbildung:

  • Abgeschlossene Jugendleiter*innen-Grundausbildung der JDAV

  • Erfahrung in der selbständigen Durchführung von Bergtouren 

  • Trittsicherheit im weglosen Gelände 

  • Ausdauer für mehrstündige Tagestouren (6 Std.) 

  • Grundkenntnisse der Seil- und Sicherungstechnik: HMS-Sicherung, Knoten (Achter, HMS, Mastwurf) 


Voraussetzungen für das Aufbaumodul:

  • abgeschlossene Jugendleiter*innen-Grundausbildung der JDAV

  • Erfahrung in der selbständigen Durchführung von Bergtouren 

  • Trittsicherheit im weglosen Gelände 

  • Ausdauer für mehrstündige Tagestouren (6 Std.) 

  • Grundkenntnisse der Seil- und Sicherungstechnik: HMS-Sicherung, Knoten (Achter, HMS, Mastwurf) 

  • Tourenbericht der letzten zwei Jahre (mindestens)

  • Zustimmung der*des Jugendreferent*in


Um sich zu dieser Veranstaltung anzumelden, muss du dich zuerst einloggen.
Hier geht es zum Login.